Zwei spannende Tage (28.+29.10.17) für unsere beiden Auswahlspieler der U11. Taylor und Constantin durften sich in Sömmerda beim U11 German Masters Turnier beweisen.

Am Samstag starteten wir um 11:00 Uhr in der etwas kühlen 9 - Feld Halle mit einem breiten Starterfeld. Die deutsche Nachwuchselite aus Niedersachen, Berlin, Hessen, Hamburg und .. und .. und war am Start. Zu Beginn starteten unseren beiden Nachwuchsspieler mit ein wenig Aufregung, da man zufällig wieder in den  gleichen Gruppen zugelost wurde wie in Staßfurt im Juni. Das war psychologisch schon mal ein "Tiefschlag" aber das sollte sich nicht bewahrheiten. Taylor hatte in Gruppe 1 mit dem an 1 gesetzten Robin Wilewald den wohl schwierigeren Gegner, konnte sich aber gegen die anderen beiden in seiner Gruppe als Gruppen Zweiter durchsetzen. Ähnlich erging es Constantin. Auch er konnte sich nach einigen zähen Sätzen als 2. in seiner Gruppe für das Hauptfeld qualifizieren. Leider musste sich Taylor im Achtelfinale dann einem hochmotivierten Sportler aus Hövelhof geschlagen geben, zeigte aber über weite Strecken was er im letzten Jahr dazu gelernt hat. Constantin bestritt im Achtelfinal eines seiner bisher besten Spiele. Nach 2 Sätzen zog er gegen Mattis Zimmerman ins Viertelfinale. Wie  bereits Taylor in der Gruppenphase stand er nun dem an Nummer 1 gesetzten Robin Wilewald gegenüber. Mit 11:21 und 11:21 konnte er nicht ganz an die Leistung des Achtelfinales anknüpfen, kam aber doch glücklich vom Spielfeld.

Tag 2 stand im Zeichen des Doppels. Unsere zwei Akteure waren willens wieder ins Hauptfeld zu springen, was mit hängen und würgen auch klappte. Leider konnten Sie sich den Gruppensieg nicht sichern und mussten im Viertelfinale dann gleich gegen die an 1 gesetzten Wilewald/Huß antreten. Hier schlug die fehlende Erfahrung bei solchen Turnieren mit voller Härte zu. Leicht demotiviert kamen beide vom Feld. Mit Platz 5-8 ist das aber trotzdem ein super Ergebnis.

Beide Jungs freuen sich auf neue Herausforderungen ... vielleicht schon in 2 Wochen ... (in Hamburg)

Alle Ergebnisse --> hier

  

Ergebnisse Einzel Armin Vizemeister

Landesmeister im Doppel Armin und Julian 

Am 21.10.2017 fand in Nienburg das 2. LRT U11 im Jungen- und Mädcheneinzel statt. Unser Aufgebot war relativ klein, da wir nur mit Tyler und Constantin antraten. Im Jungeneinzel traten 15 Spieler an, Tyler war an 2 und Constantin war an 1 gesetzt. Der Qualitätsunterschied der einzelnen Spieler war sehr groß. Für Tyler und Constantin bestand in den ersten zwei Spielen das Hauptaugenmerk darin, die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten. Im Halbfinale warteten Gegner auf spielerischer Augenhöhe. Constantin konnte sich eindeutig mit 7 und 14 gegen Hoyer durchsetzen. Tyler musste da schon mehr investieren. Nicht nur weil bei seinem Lieblingsschläger die Sehne riss, sondern sein Gegner (Bittner) sich nicht abschütteln lies. Am Ende jedoch ein verdienter Sieg für Tyler, zu 15 und zu 19. Im Finale also die Spielerkonstellation, die sich fast jeden Freitagabend beim Training ergibt: Tyler gegen Constantin. Es war das beste Spiel des Turniers ! Während Constantin den ersten Satz recht deutlich zu 14 gewinn, konnte Tyler den zweiten Satz knapp mit 23:21 gewinnen. Und jetzt gab es einen offenen Schlagabtausch. Es ging hin und her. Tyler führte 16:14. Constantin blieb ruhig, brachte wunderbare, hohe Aufschläge. Der finale Ball landete bei Tyler als Smash direkt auf der Nasenspitze, wodurch sicherlich die Tränen bei Tyler begründet waren. Der dritte Satz ging 21:17 an Constantin. Super Spiel. Anschließend gab es am schönen Nienburger Markt ein Sieger-Eis. Am nächsten Wochenende wird es für Constantin und Tyler weitaus anspruchsvoller, da geht es nach Sömmerda zum U11 German Masters Turnier.

 

Ausrichter:           VfB-Merseburg
Ort:

Rischmühlenhalle (9 Spielfelder),

Rischmühleninsel

06217 Merseburg

Zeit:

Sonnabend, den 4.11.2017

Auslosung: 8:30 Uhr

Spielbeginn: 9:00 Uhr

Auf Nachfrage des Kreissportbundes haben wir uns am 09.09.2017 zur 1. Sportarena im Einkaufspark NOVA-EVENTIS beteiligt. Dank Unterstützung vom Sportshop Petzold und der Firma FORZA konnten wir auf der Aktionsfläche von 5 x 14 m ein halbes Badmintonfeld einrichten und von 10:00 bis 18:00 Uhr allen Interessierten unseren Sport ein wenig näher bringen. Auch den neuen Aufsteller mit all unseren Sponsoren konnten wir hier erstmalig präsentieren.

Neben dem Spaß für unseren gesamten Nachwuchs (Schüler und Jugend) hatten auch die Oldies immer wieder Spaß am Sport auf der Fläche. Großen Dank gilt unserem Jugendwart und den beiden Aktivposten Marcel Heinz und Aurelia Köhler. Auch die Sportfreundin Lara aus Wallendorf hat uns bei der Aktion unterstützt.

Es bleibt abzuwarten, ob eine solche Aktion, wenn auch sehr gelungen, für uns als Verein Früchte trägt. Die Gäste des größten Einkaufszentrum Mitteldeutschlands kommen nun einmal aus den angrenzenden Kreisen bzw. Bundesländern. Sportbegeisterte aus Zeitz, Eisleben (leider mittlerweile ohne einen Badmintonverein), Leipzig, Gera und Markranstädt haben es testweise auch mal probieren wollen und dürfen. Die Location zwischen ALDI und der Apotheke war von der Fläche/Höhe absolut Klasse. Leider haben sich gegenüber der Mittelfläche (Foodcourt) mit Bühne vergleichsweise wenige Gäste versammelt.

Das soll den gesamten Spaß nicht schmälern. Vielen Dank an alle Beteiligte und Unterstützer.

Euer Vereinsvorsitzender 

1. Regionalrangliste U11-U19 - Schkopau

Erste Regionalrangliste in der Saison 2017/2018 in Schkopau und Merseburg ist mit 6 Nachwuchsportlern dabei. Neben den 4 bereits turniererfahrenen Sportlern der U13 (Nina Männer, Hugo Metal, Moritz Kunow und Constantin Jorde) waren das erste mal unsere U11er Nachwuchsspieler Fabienne Thieme und Florian Schreiner am Start.

Ein Turnier zum kennenlernen, so könnte man das wohl am besten beschreiben. Nicht nur für die U11er. Unsere Spieler konnten sich mit Gegnern aus Wallendorf, Naumburg und Halle messen. Leider fehlten die anderen Vereine aus dem südlichen Sachsen Anhalt. Constantin konnte mit dem 2. Platz in der U13 seine sonst so hoch gesteckten Ziele nicht ganz erreichen, sicher auch der Tatsache der fehlenden Motivation im Endspiel geschuldet. Moritz konnte mit Platz 3 seine selbst gesteckten Erwartungen erfüllen. Nina setzte die Trainingsarbeit aus der letzten Saison und der Trainingslager gut um  und erzielte Platz 2 in der U13. Fabienne und Florian schlugen sich in ihren Spielen über weiter Strecken gut. Leider fehlte am Ende des einen oder anderen Satzes leider das Quäntchen Glück den entscheidenden Punkt für sich selbst zu holen. Wermutstropfen bleibt die geringe Anzahl an Sportlern in unserem Sport. Wir gratulieren trotzdem den Sportlern auf den Plätzen und wünschen weiterhin viel Spaß beim Badminton.